SMS - Sprachen machen Spaß
SMS - Sprachen machen Spaß

Fam. Erdal, Peine, November 2017.

„Unsere beiden Töchter besuchen schon lange den Englischkurs von Julia Born-Stoof. Unsere Große (11) ist seit mehr als zwei Jahren und die Jüngere (9) seit rund einem Jahr dabei. Zuhause reden wir türkisch mit ihnen. In der Schule und mit Freunden ist deutsch angesagt. Und Englisch lernen die beiden sehr leicht bei Julia. Daher haben sie es auch in der Schule einfacher. Wir glauben und sehen, dass Kinder mehrere Sprachen gut lernen können, solange sie Spaß dabei haben. Wir sind sehr stolz auf unsere beiden Mädchen.“

 

Claudia Hesse, Edemissen, November 2017
Sören (11) hat es sehr leicht im Englischunterricht in der Schule und bekommt ohne viel zu lernen gute Noten. Den Grundstein für Sörens gutes Sprachgefühl und seine positive Einstellung zu Englisch haben mit Sicherheit Julia und ihr vielseitiger, spielerischer und einfach außergewöhnlicher Englischkurs gelegt.

 

Nicole Klickermann, Mödesse, November 2017

„Das Konzept, Englisch für Kinder spielerisch im Rahmen ihres Alltags in den Betreuungseinrichtungen anzubieten, finden wir klasse. Leider war das bei uns nicht möglich. Glücklicherweise entstand im Februar 2013 ein Kurs im Familienzentrum nebenan. Ole (8) nahm damals als Dreijähriger von Beginn an sehr gerne an der Spielstunde mit Chris dem Grashüpfer und Julia teil. Er lernte ganz nebenbei viele englische Wörter, Lieder und Redewendungen. In dieser Zeit mussten wir auch im Auto bei jeder Fahrt die Englisch-CD hören. Im März 2016 meldeten wir Ole ab, da er seither lieber zum Fußball geht. Dennoch möchten wir Julia einen wunderbar innovativen und nachhaltigen Englischkurs bestätigen. Denn Ole zeigt bis heute in unseren Urlauben und seit diesem Jahr im Schulunterricht sehr stolz, wie gut er Englisch kann.

 

Pepe (6), unser jüngerer Sohn, nahm an dem Englischkurs auch manchmal teil. Vor ein paar Tagen sagte er aus heiterem Himmel, dass er wieder Englisch bei Julia lernen möchte. Ist das nicht spannend? Vielleicht will er in unserem nächsten Urlaub selbständig sein Eis bestellen und mit den anderen Kindern kommunizieren können, so wie sein großer Bruder."

 

Barbara Schridde, Peine, Oktober 2017

„Unsere Tochter Jule (8) besucht bereits seit März 2014 mit großer Freude den Englischkurs von Julia. Am meisten gefällt ihr das kreative Lernen der englischen Sprache durch Spiele, Lieder und Tänze. Mit einem Arbeitsbuch inklusive Hör-CD kann Jule auch zu Hause ein bisschen üben. In lockerer Atmosphäre werden verschiedene Themen mit der Fingerpuppe Chris nähergebracht. Dabei hat unsere Tochter viel Spaß. Gerne gibt Julia interessante Tipps und Links im Internet zu den thematischen Liedern.

 

Wir schätzen an Julia sehr Ihre Kompetenz und die offene, fröhliche Art im Umgang mit den Kindern. Ihr Engagement ist großartig, wie sie unterschiedliche Themen interaktiv vermittelt und die Kinder dabei immer wieder aufs Neue begeistert. Ob es Fasching, Halloween, Weihnachten oder Ostern ist, Julia hat immer tolle Ideen und das passenden Equipment dabei, um die Stunde kreativ zu gestalten.

 

In unserem vergangenen Sommerurlaub spielte Jule viel mit einem Mädchen aus England. Dabei machte es uns super stolz, wie gut unsere Kleine das bei Julia Erlernte einsetzen und sich nach kurzer Zeit gut verständigen konnte.“

 

Gisela Salzmann, Leitung Kindergarten Wunderland, Dollbergen, März 2016

Julia Maria Born-Stoof bot von Februar 2015 bis März 2016 in unserem Kindergarten einen Englischkurs an. Dazu kam sie stets zuverlässig einmal in der Woche für eine Schulstunde in unsere Einrichtung. Die Kinder im Altern von vier bis sechs Jahren freuten sich immer auf sie und die englische Spielstunde.

 

Auch bei den Erzieherinnen kam Frau Born-Stoof mit ihrer kompetenten und freundlichen Ausstrahlung sehr gut an. Gelegentlich ließ sie englischsprachige Kinderbücher in der Einrichtung, die die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen betrachteten. Dabei wurde die englische Sprache auch in die Gruppe getragen.

 

Der Englischkurs war von Beginn an sehr gut besucht und mit zehn Kindern bald voll besetzt. Auch von den Eltern erhielten wir positive Rückmeldungen in Bezug auf den Spaß der Kinder an der englischen Spielstunde, die Lernerfolge und die Zusammenarbeit mit Frau Born-Stoof.

 

Im Frühjahr 2016 verabschiedete sich Frau Born-Stoof in Elternzeit und stellte in Aussicht, danach wieder Englisch für die Kinder in unserer Einrichtung anbieten zu können. Darüber freuen wir uns sehr und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

 

Sandra Neumann, Vorstand MiKi aktiv Familienzentrum, April 2015

Englisch für Kinder war ein großartiges Angebot mit einer hohen Beteiligung in unserem MiKi aktiv Familienzentrum in Edemissen. Unter dem Namen SMS – Sprachen machen Spaß bot Julia Maria Born-Stoof von Februar 2013 bis April 2015 spielerische Englischkurse für Kindergarten- und Grundschulkinder an.

 

Das Konzept von Frau Born-Stoof ist optimal auf ihre Schüler zugeschnitten. Sie vermittelt die Themen altersgerecht und abwechslungsreich mit vielen Liedern, Spielen und Bastelarbeiten. Außerdem spricht sie alle Sinne der Kinder an. So gab es beispielsweise Gemüsesuppe oder Obstsalat, deren Zutaten die Kinder fühlen, riechen, probieren und erraten durften.

 

Feiertage und andere aktuelle Ereignisse bezog Frau Born-Stoof auch mit unterschiedlichen Requisiten in den Unterricht ein. So hatten die Kinder viel Spaß, beispielsweise beim Verkleiden an Fasching und Halloween. Anlässlich des Sommer- und Weihnachtsfestes wurden die Eltern zum Mitmachen eingeladen. Diese gemeinsamen Aktionen kamen bei allen sehr gut an. Bei den Kleinen führten sie zu einer großen Motivation. Und die Eltern erhielten einen erlebnisreichen Einblick in die behandelten Themen. Am Ende eines Kursjahres bekamen die Kinder Zertifikate, die alle Beteiligten sehr stolz machten. Dies alles in Kombination mit der sehr kinderlieben Art und kompetenten Arbeitsweise von Frau Born-Stoof machte den Englischkurs in unserem Familienzentrum zu einem rundum gelungenen Angebot.

 

Die Zusammenarbeit von Frau Born-Stoof mit den Eltern und dem Familienzentrum gestaltete sich ebenfalls sehr professionell und lösungsorientiert. Anlässlich unseres MiKi-Sommerfestes engagierte sie sich mit einem kreativen Englisch-Stand.

 

Im April 2015 mussten wir das Familienzentrum schließen. Frau Born-Stoof zog daher mit ihren Kursen in andere Räumlichkeiten in Edemissen.

 

Für die Zukunft wünschen wir Frau Born-Stoof weiterhin alles erdenklich Gute und empfehlen sie aus voller Überzeugung weiter.